Willkommen

Möchten Sie die Heide mal von oben sehen?

Unsere Piloten nehmen Sie gern für einen Flug zu Selbstkosten mit in die Luft.

Segelfliegen ist ein Gruppensport! Keiner kommt ohne die Hilfe von Anderen in die Luft. Die Flugzeuge und der Platz brauchen Pflege. Aber schöner kann man einen Teil des Wochenendes nicht verbringen und einfach nur abschalten.

Die Landebahn ist ca. 600m lang und liegt in Richtung 260°/ 80°. Das ist für eine Winde zu kurz. Die Startart ist folglich F-Schlepp mit einer Robin DR 300. Ein ideales Schleppflugzeug! So werden mühelos Arbeitshöhen zwischen 400 – 600m erreicht und sichern dem Segelflieger den Anschluss an die Termik. Vom Glück und Können hängt es jetzt ab, ob der Flug 11 min oder vielleicht mehr als 7 h dauert.

Der Verein ermöglicht günstiges Fliegen mit Vereinsmaschinen. Die Zahl der aktiven Mitglieder ist gering, so dass man sich – im Gegensatz zu größeren Vereinen – nicht um das Fluggerät streiten muss, um in die Luft zu kommen.

Zur Verfügung stehen den Mitgliedern:

Astir CS, Motorsegler SF 28 und RF 4 und die Robin DR 300.